Mitarbeiter im Fokus – heute: Michael Staude

Bereits seit mehr als 16 Jahren kann sich Schrödl-Bau auf Michael Staude verlassen. Der 48-jährige Vorarbeiter zählt zu den erfahrensten Mitarbeitern des Bauunternehmens. Bevor der ausgebildete Maurer im Jahr 2001 zu uns gestoßen ist, hatte er bei Betrieben in Diespeck, Markt Erlbach und Grappertshofen Erfahrungen gesammelt. Seit 2004 trägt er als Vorarbeiter Verantwortung auf Baustellen.

An seinem Beruf gefällt Staude vor allem der Umgang mit Menschen, sowohl mit den Bauherren als auch den Kollegen, und die Arbeit an der frischen Luft. Hier kann er seiner Leidenschaft, Häuser zu bauen, nachgehen. Die Eigenschaften, die er dafür als besonders wichtig erachtet, bringt er mit, vor allem Ruhe und freundliche Umgangsformen. Diese schätzt er auch an seinem Arbeitgeber, hat am Verhältnis zu ihm nichts auszusetzen.

Michael Staude ist in Neustadt/Aisch geboren und aufgewachsen und hier wohnt er auch heute. Er ist verheiratet und stolzer Vater einer 19-jährigen Tochter. In seiner Freizeit kümmert er sich gerne um seinen Garten, beschäftigt sich mit Modellbau und ist aktives Mitglied im Schützenverein, der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft 1471 Neustadt a. d. Aisch.

Als Wichtigstes im Leben nennt der Mittelfranke seine Familie und sein Werkzeug. Zumindest würde er diese mit auf eine einsame Insel nehmen. Freude kann man ihm mit einfachen Dingen bereiten, etwa einem guten Aischgründer Karpfen oder schlicht damit, dass man ihn in Ruhe arbeiten lässt.

Michael Staude ist durch und durch Handwerker und er ist sich bewusst, dass er “zum alten Schlag” gehört. Er beobachtet, dass die nachfolgende Generation andere Vorlieben pflegt. Es ärgert ihn, wenn manchmal die Lehrlinge ihre Arbeit nicht so ernst nehmen wie er selbst. Da er dies trotzdem akzeptiert und sich bei Schrödl wirklich wohl fühlt, möchte er gerne bis zur Rente hier bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.