Ihr Haus als grüne Oase

Der Trend ist grün. Dies ist in erster Linie keine politische Aussage, obgleich die jüngste Europawahl gerade in den großen Städten Deutschlands gezeigt hat, dass sie hier doppelt zutrifft. In der brisant-dringlichen Diskussion um Klimaerwärmung und Artenschutz mehren sich die Bürger, die ihr Umfeld aktiv begrünen wollen.

Es kann niemandem egal sein, dass unserem Ökosystem zunehmend das Fundament, nämlich die Artenvielfalt, abhanden kommt, dass sich die Luftqualität aufgrund des Stickoxidausstoßes weiterhin verschlechtert und mit der Klimaerwärmung Wetterkapriolen zu fortschreitenden Ernteausfällen und jährlich Schäden in Milliardenhöhen führen. Um dem Artenschutz in Form von natürlichen Schutzbereichen und naturnaher Bewirtschaftung Rechnung zu tragen, ist zwar in erster Linie die Landwirtschaft am Zug, doch auch Haus- und Gartenbesitzer können ihren Teil dazu beitragen.

Im Prinzip kann jedes Haus zu einer grünen Oase werden. Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser mit Gärten lassen sich mit einfachen baulichen Mitteln zu einladenden Tier- und Pflanzenparadiesen aufwerten. Die Anlage von Bauerngärten und Bepflanzung von Blumenwiesen anstatt eintönigen Rasenflächen kann ein Anfang sein. Eine vergrabene Zisterne spart Wasser aus der Leitung, ebenso ein Gartenteich. Dieser schafft obendrein Lebensraum für Amphibien und Insekten.

Aufwändiger wird die Anlage eines vertikalen Gartens an der Hausfassade. Trotzdem bildet sich gerade hierfür eine wachsende Anhängerschaft. Auf diese Weise lässt sich die Natur auch in dicht bebaute Stadtquartiere holen. Zusammen mit Dach- und Balkonbegrünung können die Bewohner hiermit sowohl die Luftqualität ihrer vier Wände enorm verbessern, durch lebende Grünbeschattung und gleichzeitige Wärmedämmung Heiz- und Kühlkosten sparen sowie zusätzlich zum Teil-Selbstversorger werden.

Menschen, die für sich, ihre Familien oder weitere Formen des Zusammenlebens neu bauen wollen, sollten bei der Planung berücksichtigen, ob sie einen Grünanteil integrieren möchten. Schließlich sind dafür Pflanzbehälter mit Wurzelsperren und Rankhilfen zu berücksichtigen und in der Statikberechnung das mögliche Gesamtgewicht von Lebendsubstanz, Erde und Wasser einzukalkulieren. Alternativ werden mittlerweile Fassadenmodule für den vertikalen Gartenbau angeboten.

Für Familien mit Kindern ist das Leben in einer grünen Oase, ob auf dem Land oder mitten in der Stadt, nicht nur wesentlich gesünder, sondern dient auch als Vorbild für die nächste Generation, damit auch diese unsere Lebensgrundlagen zu erhalten lernt.

Wir von Schrödl-Bau stehen Ihnen bei der Planung und Ausführung Ihrer Wohnoase und auch beim Umbau gerne zur Seite.

Foto von Open Grid Scheduler / Grid Engine: “Lebende Wand”, CC0

Ein Gedanke zu „Ihr Haus als grüne Oase

  • 12. Juni 2019 um 13:45
    Permalink

    Vielen Dank für den interessanten Artikel. Ein schöner Garten am Haus macht schon etwas her. Darauf würde ich persönlich auch beim Bau achten.
    Mit besten Grüßen,
    Paula

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.